Crème brûlée

Save Recipe
creme-brulee
  • Menge: 4 Portionen
  • Vorbereitungszeit: 15 m
  • Zeit zum Kochen: 40 m
  • Bereitmachen: 3:0 h
Loading...
(0 / 5)

Anzeige

Crème brûlée – ein berühmtes Dessert aus Frankreich

“Essen wie Gott in Frankreich” – dazu gehört auch ein leckerer Nachtisch. Ein bekanntes und nicht nur bei mir beliebtes Dessert aus Frankreich ist die Crème brûlée. Diese “gebrannte Creme” gibt es in verschiedenen Variationen auch aus anderen Regionen der Welt. Man findet sie unter eigenen Namen und Abwandlungen zum Beispiel als Crema catalana aus der spanischen Küche.

Aber irgendwie serviere ich diesen Nachtisch doch am liebsten nach der klassischen französischen Art.

Zutaten für 4 Portionen

  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +
  • Zur Einkaufsliste hinzufügen +

Crème brûlée - es geht ganz einfach

  • Anrühren der Creme

    Die Milch, Sahne, 3/4 des Zuckers und die Eigelb mit dem Schneebesen verrühren. 1 Vanilleschote in der Länge aufschneiden, das Mark herauskratzen. und in die Mischung rühren. Die Mischung in der Schüssel abdecken und mindestens 30 Minuten in kühler Umgebung ziehen lassen.

  • Förmchen füllen und im Wasserbad ab in den Herd

    Den Backofen auf 150 °C vorheizen. Die Masse in vier ofenfeste Förmchen gießen und in eine Auflaufform stellen. Die Auflaufform mit heißem Wasser füllen, so dass die Förmchen zu ca. 2/3 im Wasser stehen.

  • Im Wasserbad gart die Créme am gleichmäßigsten

    Die Masse im Ofen bei 150°C ca. 40 Minuten stocken lassen und danach aus dem Ofen nehmen.. Die Cremes abkühlen lassen and anschließend mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Das Wasserbad ist die beste Zubereitungsmethode für Crème brûlée. Es sorgt dafür, dass die Crème fest wird, ohne dass das Dessert im Ofen aufgrund des Eies ausflockt.

  • Die Kruste macht den Unterschied

    Das Karamellisieren der Zuckerschicht ist der Schritt in der Zubereitung der Crème brûlée, dem die „gebrannte Creme“ ihren Namen verdankt. Die Crème in den Förmchen mit je 1 TL Zucker bestreuen. Es spielt geschmacklich kaum eine Rolle, ob weißer oder brauner Zucker verwendet wird. Mithilfe eines handelsüblichen Küchen-Gasbrenners den Zucker karamellisieren und erstarren lassen.

  • Garnieren ganz nach Geschmack

    Das Auge ist auch beim Dessert mit. Daher hat auch die Crème brûlée ein paar leckere Farbpunkte verdient. Beerenfrüchte und Minze sind da eine gute Wahl.

Tipps und Variationen

  • Falls Sie keinen ­Gasbrenner besitzen, können Sie auch den Ofengrill nutzen. Auf der obersten Schiene karamellisiert der Zucker bei maximaler Oberhitze meist in 2–3 Minuten.

  • Traditionell wird das Dessert kalt mit warmer Kruste genossen.

x

Lost Password